Podcasts sind in aller Ohr und auch für die Zeitungsverlage ein wichtiger Zugangsweg zu neuen, jungen Zielgruppen. Wir wollen uns dem Medium in einer zweiteiligen Videokonferenzreihe nähern.

Hörverstehen: Redaktionelle Podcaststrategien der Zeitungsverlage.

In der ersten Veranstaltung geht es um die redaktionelle Seite und die Strategie. Als Inputgeber haben wir die Rheinische Post gewinnen können, die u. a. den täglichen „Aufwacher“ produziert und jüngst den Podcast „Humbug“ als Volontärsprojekt auf den Weg gebracht hat.

Informationen  zum zweiten Teil der Reihe „Hörvermögen: Wie monetarisieren Zeitungsverlage ihre Podcasts?“ finden Sie hier.

Das Veranstaltungskonzept:

Verlage präsentieren kurz und prägnant ihr Vorgehen und ihre Strategien in Redaktion und Markt, anschließend treten die Expert*innen in einen moderierten Austausch, den wir auch für die Teilnehmer*innen öffnen – ein bisschen wie bei Clubhouse, nur mit Bild.

Hier können Sie sich für die Veranstaltungen anmelden – für jule-Mitgliedsverlage ist die Teilnahme kostenlos.

Workshop-Anmeldung