Skip to main content
Content junge NutzerMarketing

Drei Fragen an Maria Faiß (Main-Post)

By Juni 22, 2022No Comments

Jeden Monat stellen wir Menschen aus dem jule-Netzwerk vor und die Aufgaben, an denen sie arbeiten.

Maria Faiß, 25 Jahre, ist seit April 2022 Projektleiterin der medienpädagogischen KLASSE!-Projekte bei der Main-Post. Im Haus ist sie seit 2019 und hat jüngst ihr Volontariat abgeschlossen.

Was haben Sie im vergangenen halben Jahr gelernt?

Mein vergangenes halbes Jahr war voll von neuen Dingen und Erfahrungen. Im Unternehmen haben wir zum Beispiel das Schulprojekt KLASSE! neu konzipiert. Der größte Lerneffekt für mich entsteht durch den wöchentlichen Livestream, den wir zum Thema Medienbildung abhalten. Dabei heißt es für mich: weg vom geschriebenen Wort, ab vor die Kamera. Außerdem konnte ich mich im Rahmen einer Aktionswoche in einem täglichen „Instagram Live“ auf dem Account der Main-Post ausprobieren.

Was ist ein Thema, das Sie derzeit fasziniert und warum?

Ein Thema, das mich schon länger fasziniert, ist die Arbeit mit neuen und sozialen Medien. Es ist aufregend, welche Möglichkeiten diese sowohl für Nutzer und Nutzerinnen als auch Medienhäusern bieten – egal ob Instagram, YouTube, TikTok, Facebook oder Twitter. Als Medienhaus können wir so Inhalte völlig neu präsentieren und auf eine andere Weise mit den Nutzern und Nutzerinnen kommunizieren.

Gibt es ein Projekt in Ihrem Medienhaus, an dem Sie gerne mitarbeiten würden?

Mit dem Schulprojekt KLASSE! habe ich bereits etwas gefunden, an dem ich sehr gerne mitarbeite. Dennoch gibt es noch andere Bereiche, die mich ebenfalls interessieren. Unser Haus ist zum Beispiel stetig dabei, sich in neuen Formaten, wie Podcasts, Livestreams und Instagram Live auszuprobieren.