Marketing

Medienbildung: NDR lädt zu Kick-Off für ein medienübergreifendes Schulprojekt ein

By Oktober 30, 2019 No Comments

Auch in Niedersachsen wollen Journalisten und Medienschaffende gemeinsam dafür sorgen, dass möglichst viele vor allem junge Menschen lernen, kritisch und verantwortungsbewusst mit Informationen umzugehen. Angestrebt wird ein medienübergreifendes Schulprojekt, bei dem Journalisten SchülerInnen von ihrer Arbeit berichten – Vorbilder sind u. a. der erfolgreiche Schülermedientag der bayerischen Zeitungen und die Initiative „Journalismus macht Schule“ aus Brandenburg. Kick-Off ist der 19. November in Hannover – hier die Einladung von Karin Abenhausen und Martin Reckweg (NDR):

„Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierte und Engagierte, die Welt der Medien, der Nachrichten und Meldungen, der wahren und unwahren Behauptungen dreht sich immer schnell und stößt – angetrieben durch das Internet – eine immer größere Menge an Informationen, Meinungen, Halbwahrheiten und auch Lügen aus. Berichterstattung und individuelle Kommunikation verschwimmen gelegentlich zu einem Nebel und lassen Nutzer ahnungslos zurück über das, was da alles auf sie hereinprasselt. Manche auch hilflos angesichts der Fülle.

Viele von Euch und Ihnen sind deswegen selber schon unterwegs, um – oftmals individuell organisiert – Orientierungshilfe an Schulen und in anderen Einrichtungen zu geben. Andere haben innerhalb ihrer Medien Formate entwickelt, mit denen sie extern Medienkompetenz vermitteln wollen. Das alles kann und soll weiter bestehen.

Wir Journalistinnen und Journalisten sowie Medienschaffende, die sich dem Pressekodex verpflichtet fühlen und für einen Qualitätsjournalismus stehen, wollen jetzt aber gemeinsam dafür sorgen, dass möglichst viele vor allem junge Menschen lernen, kritisch und verantwortungsbewusst mit Informationen umzugehen. Im Sinne einer Graswurzelbewegung wollen wir zur Medienbildung beitragen und unsere Art, journalistisch zu arbeiten in die Gesellschaft tragen. Dabei wollen wir voneinander profitieren.

In anderen Bundesländern wie Bayern oder Berlin-Brandenburg hat es eine solche Vernetzung schon gegeben und sie wird tagtäglich mit Leben gefüllt. In Hamburg sitzen Medienschaffende zusammen und arbeiten ebenfalls an einer Vernetzung. Ähnliches wollen wir auch in Niedersachsen erreichen, zum Beispiel, um landesweit zum Tag der Pressefreiheit in Schulen zu gehen. Klaus Ott von der Süddeutschen Zeitung wird deshalb nach Hannover kommen, um hier vor Ort über die Erfahrungen aus dem Süden der Republik zu berichten und mögliche Organisationsstrukturen vorzustellen. Aus diesem Grund legen wir auch Wert darauf, Bildungseinrichtungen beim Treffen mit dabei zu haben.

Das Auftakttreffen findet statt am:
19. November 2019 um 17:00
NDR Landesfunkhaus Niedersachsen
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover
Großer Konferenzraum, Haus 3

Bitte leiten Sie diese Einladung gerne an Interessierte weiter, denn nur so können wir ein Netzwerk aufbauen. Und: Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie kommen wollen, dann lassen Sie es uns aus organisatorischen Gründen wissen. Rückmeldung bitte an k.abenhausen@ndr.de

Wir freuen uns auf einen regen Ideenaustausch. Letztendlich geht es dabei um unsere Zukunft – gesellschaftlich und beruflich.

Gruß Karin Abenhausen und Martin Reckweg (NDR)“