Marketing

Jugendmedientag im Landtag NRW: 600 Schüler wappnen sich heute gegen Fake-News

By Februar 3, 2020 No Comments

600 Schüler der 9. Klassenstufe u.a. aus Essen, Bonn, Wuppertal, Duisburg treffen sich heute in Düsseldorf zum ersten Jugendmedientag des Landtags Nordrhein-Westfalen. Thematisiert werden die Herausforderungen für eine parlamentarische Demokratie, die sich durch die veränderte Medienlandschaft ergeben.

In Zeiten von Social Media soll es also um die Fragen gehen: Welchen Quellen kann man noch trauen? Wie unterscheidet man die echte Meldung von Fake-News?

Unterstützung bekommen die Politiker dabei von Medienfachleuten:

  • Der Zeitungsverlegerverband NRW bietet eine Veranstaltung unter dem Titel „Fakten im Redaktionsalltag“. Mit dabei sind Redakteure von Rheinischer Post, Westdeutscher Zeitung, Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung und Kölner Stadt-Anzeiger. Die Schüler lernen, gesicherte Informationen zu erkennen und sich mit diesen eine eigene Meinung zu bilden.
  • Das Nachrichtenkompetenzprojekt „Lie Detectors“ bringt das Infoprogramm „Fakt oder Fake“ mit. Darin geht es bspw. um manipulative Informationen in den Instagram-, Snapchat-, Youtube und WhatsApp-Konten der Schüler.

Medien- und Nachrichtenkompetenz für Schüler

Viele Zeitungsverlage setzen sich mit ihren Schulprojekten dafür ein, Kinder und Jugendliche fit im Umgang mit glaubwürdigen Medien zu machen. Bei jule erhalten Sie einen Überblick über die Projekte der Verlage. Dabei muss es nicht gleich ein großes Projekt sein: Redakteure der Süddeutschen Zeitung besuchen Schüler zu Werkstattgesprächen über Demokratie und Medien in den Schulen. Daraus ist eine bundesweite Bewegung geworden.

Mehr Lesen